Dienstag, 16. April 2013

Meine Eiche

Wenn ich bei meiner Freundin Heidi in den Bergen bin, finde ich es dort immer ganz schön. Sie dagegen ist jeden Tag auf's Neue verzückt, stupst mich an und kreischt (naja, also sie kreischt nicht wirklich. Aber könnte sie kreischen, dann würde sie es in dem Moment sicherlich tun!): 'Guck doch mal, die Alpen. Gestern sahen sie gaaaaanz anders aus. Hach, jeden Tag wieder liebe ich sie!'

Zum Glück bemerkt sie meinen mitleidigen Blick nicht (und wenn sieht sie wohlwollend darüber hinweg, weil sie ja grad so in Liebe ist...), wenn ich antworte: 'Ja, sie sehen aus wie die Alpen. Echt toll!'

Aber um ihr meinen durchaus vorhandenen Respekt vor ihrer Leidenschaft zu demonstrieren, habe ich ihr zu Weihnachten das Kochbuch 'Alpenrezepte' geschenkt!

Am Sonntag war es hier herrlich warm. So ganz plötzlich. Also mußten alle raus in den Garten und schuften. Nach der Arbeit und während ich auf Mann und Tochter wartete, setzte ich mich auf die Treppe und sah wie immer nach oben - in die Krone 'meiner' Eiche. Ich liebe sie und habe sie tausendmal fotografiert, umarmt, mich bei ihr bedankt. Lediglich unter ihr geschlafen habe ich noch nicht.

Und plötzlich mußte ich sooooo lachen. Denn meine Gedanken waren: 'Ich habe sie doch schon so oft angesehen - aber sie sieht jedes Mal anders aus.'

Ja, was soll ich sagen... *räusper*
Wahrscheinlich braucht hat jeder so seine Alpen.

My beloved <3




















Diese Eiche ist nicht die einzige, die bei uns wohnt. Nur diese eine 'gehört' uns auch. Bei den anderen 30 Stück sind wir Nutznießer von Schatten und bezahlen dafür mit Tonnen von Laub. Trotzdem möchte ich mittlerweile nie mehr woanders wohnen. Und da gab es ganz andere Zeiten... Ich habe das, was ich habe gar nicht zu schätzen gewußt, war verhangen in alten Geschichten. Aber ich habe die Geschichte umgeschrieben, in mein ganz persönliches Märchen. Das Birkenlund, von dem ich immer geträumt habe - nur eben mit Eichen (passen auch figürlich viel besser zu mir *gg*).

Ich wünsche Euch einen Tag im Alpenglühen,
Anke

Kommentare:

  1. eichenlund? eckernkamp und uhlenflucht. jeder ort hat seine mythologie :)

    AntwortenLöschen