Freitag, 11. Dezember 2009

3. Advent



... ich verabschiede mich ins Wochenende und bin ganz kribbelig.

So wie es aussieht, geht diesmal alles gut und ich fahre zu Esther. Leider allein.

Aber ich freu mich - auf Esther natürlich in erster Linie. Aber auch auf die lange Autofahrt allein. Nichts reden, Musik hören, die ich mag... Freiheit! :-)

Am Sonntag werde ich einen Abstecher nach Köln machen und eine wunderbare Frau endlich persönlich kennenlernen. Rosa, ich freue mich so auf Dich!

Ein richtiges Weiberwochenende... Bettzeug im Auto...

Wie in alten Zeiten - damals als meine Freundin und ich zum Festival nach Lüneburg fuhren. Auch unser gutes Bettzeug auf der Rücksitzbank. Es goß in Strömen - und die Lust aufs Zelten wurde sekündlich weniger. Aber wir hatten ja die Karten auch im Gepäck. Einen Parkplatz zu finden schien unmöglich. Totales Chaos. Ein netter Herr wies uns nach langem Suchen endlich ein Plätzchen unter einem Baum zu. Was gut war, denn der Zug meines Fensterhebers war leider bei dem Versuch gerissen, durch Hoch- und Runterkurbeln des Fenster selbiges zu enteisen. Seitdem wurde die Scheibe von starkem Klebeband hochgehalten. Leider blieb immer ein Stück offen. Hatte im Winter den Effekt, dass ich auch von innen kratzen durfte...
Aber ich schweife ab! Wir haben in strömenden Regen auf einem völlig aufgeweichtem Acker in einer ewiglangen Schlange gestanden. Nein - das Bettzeug ließen wir im Auto. Die Kerle sollten erstmal die Zelt aufbauen. ;-) Nach einer Stunde schneckentempoartigen Fortkommens haben wir uns spontan überlegt, doch bei meinen Eltern zu übernachten - und sind laut lachend, völlig durchnäßt mit tausendmal Verfahren irgendwann spät abends bei meinen Eltern angekommen, die ähnlich - der Höflichkeit halber nenne ich es mal - irritiert dreinschauten wie unsere Kumpel, die wir auf dem Matschacker zurückließen. :-)

Tja, was soll ich sagen - heute abend treffe ich mich mit meiner Freundin zum 'Zweiohrküken'. Sie ist extra aus München angereist.
Und morgen fahre ich mit dem Auto 4 Stunden zu Esther.

Wie es der 'Zufall' so will... :-)))

Habt ein wunderschönes Adventwochenende, den ersten Schnee und die richtigen Temperaturen für einen Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt. Ich finde, es ist mal an der Zeit...

Kommentare:

  1. Liebe Anke!

    Ich wünsche Dir von Herzen ein wunderbares Weiberwochenende.

    Morgen haben WIr Hochzeitstag, da habe ich nur Augen für meinen Liebsten, aber Sonntag denke ich wieder an Euch.

    Ganz viel Spaß und schneefreie Strassen wünscht
    Nani

    AntwortenLöschen
  2. liebe anke,

    ich wünsch dir ein super tolles wochenende mit deinen freundinen ! einfach nur genießen !

    viele liebe grüße
    barbora

    p.s. das spaziergangfoto ist so schön !! wäre auch als weihnachtspost super süss !

    AntwortenLöschen
  3. Hello, just stopped by to thank you for adding my blog to your list! I really appreciate it!

    Thanks again and have a lovely Sunday!

    AntwortenLöschen
  4. Oh... den Glühwein haben wir ganz vergessen zu trinken!-Das holen wir dann nächstes Jahr am 3. Advent nach! ;o)
    Es war sooo schön... wir wohnen einfach viiiieeel zu weit auseinander!
    Liebste Grüße
    Esther- die dich schon wieder vermisst!

    AntwortenLöschen