Montag, 25. Januar 2010

Sieg



Ich hebe die Hand zum Himmel, der gnädig mich versorgt. Meine Hand möge ewig dort verweilen. In Dankbarkeit strecke ich mich dem Höchsten entgegen. Vielleicht kniee ich aus Demut oder stehe stark - meine Hand ist dem gereicht, der mich so wunderbar geschaffen hat. Es ist die Geste des Siegers. Ein wahrer Sieger hat seine Natur erkannt - und kann den Sieg mit anderen teilen. Daher darf sich die Taube aus meinem Becher laben. So wird die Geste des Sieges ein Zeichen der Freude. Auf dass wir alles freudige Sieger seien - im Ansicht des Himmels sind wir es längst!

Foto: Dana Alina Buschhaus (Vielen Dank liebe Dana für Deine unverwechselbare und für mich so inspirierenden Fotoarbeiten!)

1 Kommentar:

  1. Dana ist DIE Fotographin!

    Ich sehe das Bild, und sage: Hey, das sieht ja aus wie von Dana! Dann lese ich.... :o)

    Grüß Sie unbekannter Weise mal von mir, der "stillen Photokunst-Verehrerin". Und wünsch Ihr alles gute für das kommende Krümelchen!!!

    LG
    Nani

    AntwortenLöschen