Sonntag, 29. März 2009

Die Liebe

Irgendwann steht sie vor der Tür - die Liebe...
Obwohl Du dachtest, sie sei schon immer bei Dir gewesen. So oft schon hat sie Dich eingeladen, hat Dich gehalten, Dich gestreichelt, Dir ein Ausruhen geschenkt. Kleine Momente der Vollkommenheit, des Sichniemalsnäherseins, des Schauderns vor Glücklichseins gab es so vieler. Augen, in denen Du zu versinken schienst, die Dich so magisch in ihren Bann zogen und Dir die Ewigkeiten versprachen. Berührungen, die wie Blitze auf Deiner Haut brannten und Dich süchtig machten. Und viel zu oft blieben es kurze Begegnungen. Jeder Abschied tat weh. Aber jeder Abschied barg Hoffnung. Hoffnung auf den einen, auf die tiefe Einigung, auf das sichere Gefühl des Nachhausekommens.
Und dann steht er vor Dir. Das Gefühl läßt Dich erzittern und beruhigt im gleichen Moment. Deine Seele hat gefunden, was sie brauchte. Sie ist geborgen und fühlt die Sicherheit. Sie zieht Dich dahin, wo der Liebste wartet, dorthin, wo er Dich mit offenene Armen empfängt, Dich hält und nie mehr losläßt. Dieser tiefe Atemzug der Erleichterung. Das Seufzen der Liebenden - das Endlich!
Und alle Verabschiedeten segnen diesen Moment der Vereinigung. Sie haben in Liebe den Weg geebnet. Sie lassen Dich ziehen, geben Dich frei.
Und während Du noch vor Angst erbebst, vielleicht doch wieder loslassen zu müssen, ist Deine Seele längst voraus geeilt und hat den Liebsten gehalten, ihm versprochen zu warten auf Dich. Du kannst gehen - ganz langsam, genieß jeden kleinen Schritt, ganz sachte, vertrau dem Versprechen, lass Dich in die Verheißung fallen.
Die Liebe ist so zart, so vorsichtig. Genieß sie, wann immer sie Dir begegnet.

A.E.

Kommentare:

  1. Liebe Anke,
    Vielen Dank für diese schönen Worte, gleich am Anfang der Woche. Ich habe das große Glück das ich das Gefühl des Nachhausekommens gerade erleben darf, und bin auch dankbar für alles Vergangene. Denn ohne dem, hätte ich gar nicht zu schätzen gewußt was ich jetzt habe...
    Eine wunderbare, fröhliche Woche wünsche ich Dir!
    Lena

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Anke,
    ich schließe mich Lena an. Ich bin auch froh, den EINEN gefunden zu haben. Vorher war nicht immer alles so toll; aber das lässt mich schätzen, was ich jetzt leben darf. Fühl Dich gedrück *Kerstin*

    P.S. Deine Schuhe stehen ganz oben auf meiner Liste. Die Renovierung hat doch mehr Zeit gekostet als gedacht. Siehe auch den heutigen Philosofa-Post. Ich hoffe, dass Du nicht sauer bist!

    AntwortenLöschen
  3. Wie wundervoll du schreiben kannst!!!
    Ich möchte auch so ganz und gar von DIESER Liebe überzeugt sein.

    Ich wünsche dir einen schönen Tag und sende dir sonnige Grüße!

    Biene

    AntwortenLöschen